Regionale Kurzfilme – Rolle 2

zurück zur Übersicht

präsentiert von

Kategorie: Regionaler Wettbewerb
Vorstellung : Samstag, 21. März 2015, 22:00 Uhr , Cantate-Saal

In den Kalender eintragen

(Diverse, D (& andere) 2012-2015), Diverse SprachenRegie: Diverse

Jetzt Tickt kaufen >>

Wenn Frösche fliegen lernen
(Regie: Valentin Oellers, D 2014, Dauer: 02:50 Min.)

Wenn Fliegen hinter Fliegen fliegen, fliegen Fliegen Fliegen nach. – Ein Lurch, wer’s nicht versteht.

Qalqilias Zoo
(Regie: Thomas Toth / Michael Schaff, D/AP 2014, Dauer: 06:27 Min.)

Ein Dokumentarfilm mit unerwartetem Blick auf das Leben im Westjordanland und Fokus auf Palästinas einzigem Zoo. Die Stadt Qalqiliya ist, wie die Tiere des Zoos, von der israelischen Sicherheitsmauer umschlossen.

Si Lunchai
(Regie: Hannes Rall, D/SGP 2014, Dauer: 08:36 Min.)

Hannes Rall lässt eine alte indonesische Legende auf neue Animationstechnik treffen und heraus kommt: Si Luncai, die clevere Schattenspielfigur, die die Wachen des despotischen Königs austrickst und davon kommt …

Whatever you do
(Regie: Aleksander Radan, D 2014, Dauer: 02:28 Min.)

„For you, everything you do, is so meaningful“ – Ein humoristischer FifaZock-Tanz-Musikclip.

x-x-xx—x—gewobenes Papier (x-x-xx—x—weaved paper)
(Regie: Michel Klöfkorn, D 2014, Dauer: 05:53 Min.)

Das Weben ist eine uralte Technik, doch Klöfkorn katapultiert sie in die Gegenwart des Kunstfilms. 6 Minuten im Spannungsfeld von Industrialisierung und Zeit, Fraktur und Verbund, Fashion und Aktenvernichter.

José del Caribe
(Regie: Thomas Eberhard, CO/D 2014, Dauer: 24:13 Min.)

José ist ein Teenager, der entkommen will. Gemeinsam mit seiner Mutter und einem gewalttätigen Stiefvater lebt er im Armenviertel einer kolumbianischen Großstadt, in dem gilt: Erst wer Jemanden hat sterben sehen, ist ein Mann …

Mobile
(Regie: Bernd Thiele, D 2014, Dauer: 02:09 Min.)

Fortbewegungsmittel sind Mobile, englisch wird daraus ein Handy und wer die letzte Silbe betont, erhält ein bewegliches Kunstgebilde, wie Bernd Thiele anhand des Finanzstandorts Frankfurt illustriert.

Expanded Cinema
(Regie: Yasar Honneth, D 2014, Dauer: 05:10 Min.)

Expanded Cinema ist der musikalische Filmrausch Basar Honneths. Hört sich nach der Theorie Youngbloods an? – Klingt aber wie Hendrix!

528
(Regie: Margarete Rabow, D 2014, Dauer: 00:37 Min.)

In den Adlerwerken im Frankfurter Gallus-Viertel befand sich während der letzten sieben Kriegsmonate ein KZ mit dem Decknamen ‘Katzbach’. 528 ist ein Innehalten gegen das Vergessen.

Limit S.O.S.
(Regie: Andrzej Klamt D 2015, Dauer: 04:00 Min.)

Weltpremiere „Es ist extrem, dadurch dass wir gar nicht mehr in der Lage sind… DRÖHNEN …“ Drei Jahre mit der Fraport Landebahn. – Ein tragisch-komischer Kurzfilm über den Wahnsinn des wirtschaftlichen Wachstums.

Geilste Stadt
(Regie: Tim Seger, Christian Öhl, Elias Gottstein, D 2015, Dauer: 03:57 Min.)

Ein Musikvideo mit Geistern auf einem Einkaufswagen, unterwegs durch Frankfurt. Was sie suchen? – Die Vergangenheit, denn „sie war die geilste Stadt auf dieser Welt, ich hätte nie gedacht, dass sie mir nicht mehr gefällt.“
SONDERINFO: Außerhalb des Wettbewerbs!

Das Maschmüller-Attentat
(Regie: Frankfurter Klasse, D 2014, Dauer: 06:45 Min.)

Das wohl perfideste und brutalste Attentat der deutschen Nachkriegszeit wurde nicht von Unbekannten geplant, dahinter stecken die Gesichter der Frankfurter Klasse!

Cadavre Exquis
(Regie: Theresa Büchner, D 2014, Dauer: 04:23 Min.)

Ob sich die Passanten Offenbachs mit Surrealismus auskennen? – Oben: Zufall – Mitte: Zufall – Unten: Zufall Das hat doch Methode!

Oh boy
(Regie: Philipp Kehm, D 2013, Dauer: 15:00 Min.)

Essen auf Rädern? Schmeckt nicht. Die Frau? Lebt nicht mehr. Gute Gespräche? Fehlanzeige. Wie geht es dann aus der Stille zurück ins Leben? – Oh Boy, gar nicht einfach, da kann man schon mal wütend werden.
SONDERINFO: Außerhalb des Wettbewerbs!

Gott kommt!
(Regie: Stefan Vogt, D 2012, Dauer: 02:14 Min.)

In einer Welt, in der sich die Menschen wie Strichlein gleichen versucht ein Dorf-Priester ein Verhältnis zu seiner Gemeinde aufzubauen und scheitert. Die Kirche bleibt leer, aber Gott kommt!
SONDERINFO: Außerhalb des Wettbewerbs!