FILM DETAIL

zurück zur Übersicht

Weltpremiere

Lost Coast

(Dokumentarfilm, USA 2014), Engl.
 OF, 82 min.Regie: M.A. Littler
Kamera: Philip Koepsell
Drehbuch: M.A. Littler

Die Filmmusik wird live eingespielt von der Band Squadra Omega.

Endlose Highways, entspanntes Cruisen und atemberaubende Landschaften: M.
A.
 Littlers neuer Film erzählt von einer Reise entlang der entlegensten Küstenregion Kaliforniens, der Lost Coast.
 In ruhigen Schwarz-Weiß-Aufnahmen streift die Kamera die Weite, langsam und voller Respekt für alles, was sich ihr darbietet.
 Der experimentelle Dokumentarfilm ist eine persönliche Suche nach Freude, Freiheit und Glück, ein meditativer Film, der mit seiner geheimnisvollen Poesie vielRaum lässt für Gedankenspiele: Wohin treibt uns die Macht der Schönheit der Natur? Und in welchem Verhältnis steht der Mensch zu seiner Umwelt?

Lost Coast ist ein Plädoyer für ein gerechtes Wertesystem in unruhigen Zeiten, das der Beschleunigung des Lebens entgegensteuern möchte.
 Ein kleiner, feiner Film (fast) ohne Worte.
Der Frankfurter Filmemacher M.
A.
 Littler steht wie kein anderer in der Region für Independent Filmmaking.
 In fünfzehn Jahren hat Littler neun Features, fünf Kurzfilme und elf Musikvideos realisiert und dabei weitestgehend auf übliche Förderquellen verzichtet.
 Crowdfunding, eine gute Selbstvermarktung und die hohe Qualität seiner Filme haben ihn in vielen Teilen der Welt bekannt gemacht.

In Anwesenheit des Regisseurs M.A. Littler.

Musikalisch begleitet wird der Film von Squadra Omega.

Tickets erhalten Sie über das Deutsche Filmmusem



Wiederholung: Sonntag, 30. März 2014 / 16 Uhr / Metropolis 3

Kategorie: Regionaler Wettbewerb
Vorstellung : Freitag, 28. März 2014, 22:00 Uhr , Filmmuseum