LICHTER Streetview

Bewegtbild bewegt sich: Abenteuerspielplatz für alle

Mit dem Thema Stadt im Fokus des diesjährigen Programms, nutzt LICHTER die mediale Vielfalt, um zur sechsten Ausgabe des Filmfests Teile der Frankfurter Innenstadt mit Projektionen zu beleben und urbane Orte kreativ in den Fokus zu rücken: Für LICHTER Streetview entwickeln fünf ausgewählte internationale Künstlerinnen Positionen, die Kino, das bewegte Bild und die Projektion in die Stadt tragen. Weitere Künstlerinnen und Künstlergruppen sind eingeladen, sich von diesen Konzepten anregen zu lassen, mit eigenen Projekten innovative Ausdrucksmöglichkeiten entstehen zu lassen und unkonventionelle Inhalte zu transportieren.

Filmemacher, Architekten, Kinomacher, Künstler, Street- und Urban Art-Aktivistinnen sind willkommen, ihre Ideen im Rahmen des LICHTER Filmfestivals Frankfurt International zu verwirklichen. Ob klassischer Erzählfilm oder experimentelle Formate spielt dabei keine Rolle – das bewegte Bild entwickelt sich selbst und in Zusammenspiel mit den übrigen Projekten zu einem zweitägigen Ereignis während des Festivals.

Zum Hintergrund:
Schnelle Netze, Smartphones und Tablet-PCs – die Auswirkungen der digitalen Revolution Verändern alle Bereiche unseres Alltags, unsere Sehgewohnheiten und unsere Wahrnehmung von öffentlichem Raum. SchülerInnen, die ihre neuesten YouTube-Entdeckungen auf dem Pausenhof an die Hauswand projizieren, Touristen, die mit der Google Brille die Stadt erkunden, allgegenwärtige öffentliche Großbildschirme mit Werbung oder Informationsfetzen, 3D-Kino: wir stehen erst am Anfang der Möglichkeiten bewegter Bilder. Wir werden zukünftig mehr denn je fotografieren, filmen, holografieren und archivieren – und je mehr diese Techniken Teil unserer alltäglichen Erfahrungen werden, desto einschneidender wird sich nicht nur unser Leben, sondern auch unsere Gesellschaft verändern.

Aktuelles News und Eindrücke zu LICHTER Streetview gibt es außerdem auf dem Blog zum Projekt:

http://lichterstreetview.wordpress.com/