VR Storytelling

Diese fünf Filme gehen ins Rennen um den neuen LICHTER VR Storytelling Award

Im 10. Jubiläumsjahr widmet sich das LICHTER Filmfest erstmals der virtuellen Realität und präsentiert 360 Grad-Filme, die speziell für Virtual Reality produziert wurden. Ein international ausgeschriebener Wettbewerb zeichent die spannendsten und innovativsten Beiträge zusätzlich aus.

Passend zum Thema hat die Jury des VR Storytelling Wettbewerbs in einer virtuellen Sitzung die Finalisten des international ausgeschriebenen Wettbewerbs ausgelobt. Aus über 50 Einreichungen wurden fünf Filme ausgewählt. Der Gewinner darf sich über einen Geldpreis von 1.000 Euro freuen, der zweite und dritte Platz wird mit jeweils 500 Euro prämiert. Unsere hochkarätige Jury sucht nach zahlreichen Stunden virtueller Filmsichtungen noch den Weg zurück in die schnöde Realität. Ralph Benz (3sat), Astrid Kahmke (Bayerisches Filmzentrum), Kay Meseberg (arte), Eckart Köberich (ZDF Digital) und Marco Heutink (Ceil) haben uns aber trotzdem die Ergebnisse ihrer digitalen Odyssee verraten.

DIE FINALISTEN

Henry Stuart (IRL) // Dublin in the Dark
Ali Weinstein (CAN) // Siren Song
Linara Bagautdinova (RUS) // Family Circle
Uwe Flade (D) // Tankstelle des Glücks
Alexandre Perez (F) // Sergeant James

Die ganz reale Preisverleihung findet im Anschluss an eine umfangreiche Tagung zum Stand narrativer Virtual Reality am 30. März 2017 im LICHTER VR-Zentrum in der Naxoshalle statt.

Die Filme werden in einem experimentellen Kinoformat am Donnerstag/Freitag, dem 30./31. März in der Naxoshalle zu sehen sein. Den Link zum Kartenvorverkauf finden Sie in Kürze hier!

Nähere Infos zur brandneuen LICHTER Sektion VR Storytelling und den Filmen der Finalisten gibt´s hier.